reflections

erste einsichten die hoffentlich bleiben

also, ich denke ich bin dem realitätscheck ein stückchen näher gekommen. letztens hab ich meine spiegelung im fenster gesehen u dachte mir: gar nicht so schlecht, nur das fette passt nicht zu dir! kein wunder dass sie dich für eine lusche halten, so nimmt einen ja keiner ernst. nun denke ich dass es wieder zeit wird den leuten zu zeigen, dass man den "nutten" das feld nicht alleine überlassen kann.

gestern hat mir eine freundin erzählt, dass sie jetzt ins fitnesscenter geht u schon 7kg abgenommen hat. super für sie! ich dachte mir: das wäre auch super für dich! nur leider ist das einzige fitnesscenter in der nähe das mrs. sporty und das übersteigt mein budget. und die öffnungszeiten sind auch nicht gerade prickelnd

aber vielleicht kann ich ja mal schaun was ein crosstrainer so kostet .... hmmm schön wär's!

jedenfalls bin ich auch draufgekommen dass abnehmen nicht zeitabhängig ist. wiedermal ist es für diesen sommer zu spät. (ja wie jedes jahr) aber ich werde jetzt damit beginnen und im herbst auch weiter machen. 

ich weiß nicht mehr wo ich es gelesen habe, aber ich erinnere mich noch daran: "man überschätzt was man in einem monat abnehmen kann, aber unterschätze niemals was in einem jahr möglich ist." 

und deswegen heisst die divise: dran bleiben, dran bleiben, dran bleiben ..... über den herbst, bis weihnachten, über weihnachten, nach weihnachten, über ostern, über die geburtstagstorte .... und dann ist endlich wieder sommer .... und dann wollen wir doch mal sehen wer hier die lusche ist .....

bis bald !!!

23.5.11 21:46

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


nicole19 / Website (24.5.11 20:54)
Glückwunsch zu dieser positiven Einstellung... Wenn du jetzt auch noch sagst, dass wenn man sooo lange durchhält auch sünden durchaus erlaubt, planbar und nötig sind, dann hast du glaube ich den richtigen Weg gefunden

LG


caliwest (24.5.11 21:42)
danke! ja, denn nur so kann man langfristig abnehmen. ich werde das so machen, dass ich mir durchaus sünden gönne, aber (um das gleichgewicht wieder herzustellen) dann wieder besonders darauf achten weniger zu essen. sozusagen das sünden miteinplanen. es ist ja schließlich besser ein stück schokotörtchen zu genießen, als es mit schlechtem gewissen reinzustopfen ...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung